Im Vorfeld meiner ersten Cuba-Reise habe ich überlegt, ob ich dort auf eine Aikido-Gruppe treffen würde. Ich hatte mir vorgenommen nachzufragen und hoffentlich bei einem Training zusehen zu können. Nach einer erfolglosen Internet-Recherche schien mir die Chance jedoch relativ gering, eine Aikido-Gruppe in Santiago de Cuba zu finden; ich ließ meinen Gi zu Hause.

Am 13. Februar 2019 war es so weit: Meister Fernando Juan Ramirez Bianco lud mich in sein Dojo ein. Es wurde ein sehr herzlicher, konstruktiver und informativer Austausch von fast 3 Stunden. Fernando zeigte zunächst die Ausführung der jeweiligen Technik gemäß seiner Stilrichtung, dem Aikikai, und bat mich die Ausführung der jeweiligen Technik so zu zeigen, wie sie bei uns im Verband ausgeführt werden.

Die japanischen Bezeichnungen der Angriffe und Techniken sind eine wunderbare gemeinsame Grundlage für die Verständigung, denn mein Spanisch ist muy, muy basico, also quasi nicht existent. Wir haben auch Informationen über die Herkunft der Aikido-Stile und gemeinsamer Meister ausgetauscht, die Namen Christian Tissier und Andre Noquet fielen.

Es war eine wunderbare Begegnung und ich werde ganz sicher der Einladung folgen wiederzukommen, wenn ich wieder in Santiago de Cuba bin.

Vielen herzlichen Dank, Fernando, es war mir eine große Ehre und Freude!

Isabel, 3. Dan Aikdio – SKV 1879 e.V. Mörfelden

Teile was Dir gefällt …
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com