Unten findest Du aktuelle Infos zum Infektionsschutz in der Pandemielage

Wiederaufnahme der AVH Lehrgänge

Lockerungen im Sportbetrieb

Allgemeine Informationen zum Infektionsschutz

Die jährlich wiederkehrenden Wellen der Influenza fordern jedes Jahr viele Todesopfer. Das höchste Risiko für schwere Verläufe und Todesfälle haben ältere Menschen. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland schwankt bei den einzelnen Grippewellen stark, von mehreren hundert bis über 20.000. Aikidoka sind in der Regel nicht so stark vorgeschwächt, dass eine Grippe einen tödlichen Verlauf nimmt. Dennoch ist eine Influenza (im Gegensatz zu einem grippalen Infekt) eine ernste Erkrankung.

Aktuell befinden wir uns zusätzlich in einer COVID-19 Pandemie. Auch wenn dieser Virus ein ganz anderes Krankheitsbild auslöst sind die Verhaltensmaßnahmen zur Verringerung der Fallzahlen sehr ähnlich.

Um eine Ausbreitung von Virusinfektionen zu minimieren und um sich und andere zu schützen, sollte jeder im Alltag wie im Sport einfache Regeln befolgen:

  • Wer erkrankt ist gehört nicht ins Training! Jeder der Symptome eines Virusinfekts hat, tut sich selbst und anderen Gutes, wenn er zu Hause bleibt.
  • Husten- und Niesetikette  verringert die Ausbreitung! Wer husten muss, der sollte in seine Ellenbeuge husten. Niesen immer in ein Taschentuch, das im Anschluss entsorgt wird.
  • Händewaschen entfernt die Keime von der Haut! Händewaschen mit Wasser und Seife ist eine hervorragende Hygienemaßnahme. Eine Desinfektion mit alkoholischen Desinfektionsmitteln sollte nur als Ersatz genutzt werden, wenn keine Möglichkeit zum Händewaschen besteht.

Hinzu kommt, dass in der Pandemie-Lage staatliche Auflagen und Hygiene-Konzepte der Landkreise, Städte und Sportstättenbetreiber, sowie die Vorgaben der Vereine eingehalten werden müssen.

Teile was Dir gefällt …
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com